Erhalt des BW-Bank SB-ServiceCenters (Rohracker)

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen: FW, CDU, FDP, Bündnis 90/ Die Grünen, DIE FRAKTION, SPD

Antrag:

Die Verwaltung und das Stadtteilmanagement nehmen kurzfristig Kontakt mit der BW-Bank auf und setzen sich dort für den Erhalt des SB-ServiceCenters ein.

Begründung:

Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) plant, am 8. Februar 2022 das SB-Service-Center in der Sillenbucher Str. 1 in 70329 Stuttgart (Rohracker) außer Betrieb zu nehmen. Die Kundinnen und Kunden der BW-Bank werden dann keine Möglichkeit mehr haben, am Woh-nort Geld abheben zu können. Für eine Bank, die mit dem Slogan „Wir sind da für unsere Kunden. Vor Ort. Jederzeit.“ wirbt, ein Armutszeugnis. (Quelle: Homepage BW-Bank)
Die wenigen in Rohracker noch verfügbaren Einkaufsmöglichkeiten akzeptieren alle aus-schließlich Bargeld. Die Bürgerinnen und Bürger von Rohracker werden gezwungen, den Orts-teil zu verlassen, um Bargeld abzuheben. Gerade für ältere Bürgerinnen und Bürger, die nicht täglich auf dem Weg zur Arbeit an einem anderen Automaten Geld abheben können, wird dies schwierig werden. Um das nächstgelegene SB-Service-Center in der Amstetter Str. 4 (das allerdings oft außer Betrieb ist) zu erreichen, muss man Wege von bis zu 3 km auf sich neh-men.
Es ist zu erwarten, dass dadurch auch vermehrt Einkäufe außerhalb von Rohracker erledigt werden. Wer außerhalb Rohrackers Geld abhebt, wird bei der Gelegenheit auch außerhalb Rohrackers seinen Einkauf erledigen. Der Rückzug der BW-Bank aus Rohracker wird also auch das trading-down weiter vorantreiben und die Versorgungslage in Rohracker weiter ge-fährden.



 


Kommentar schreiben

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.


Kommentar